Immunsystem stärken

 

Sobald die Tage kürzer werden und die Temperaturen niedriger, werden viele Menschen träge und fühlen sich genauso trist und grau wie das Wetter. Spätestens jetzt ist es allerhöchste Zeit, das Immunsystem wieder einmal intensiver unter die Lupe zu nehmen. Um gesund und vital durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Ergänzend zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung beim Arzt gibt es in der Apotheke Nord dazu umfassende Möglichkeiten für Gesundheits-Checks.

 

Die Apotheke als Gesundheits- & Beratungszentrum

Eine Apotheke kann viel mehr, als nur Abholstation für Medikamente sein. Pharmazeuten haben ein immenses Wissen und bieten umfassende Beratungen an. Diese konzentrieren sich nicht nur auf den wichtigen Bereich der Arzneimittel und ihrer richtigen Anwendung. Die Apotheke Nord hat ihren Schwerpunkt auf Naturheilmittel und Eigenprodukte. Damit werden wertvolle Stoffe aus der Natur als sinnvolle Ergänzung zur konventionellen Medizin eingesetzt.

 

Welche Checks kann ich in der Apotheke machen?

Wichtig ist bei allen Analysen, dass diese ganzheitlich betrachtet und als Ergänzung zu ärztlichen Diagnosen und Therapien gesehen werden. Sie ersetzen keinesfalls einen Arztbesuch, können aber eine wichtige Unterstützung sein. Die meisten Checks sind flexibel machbar. Sofern eine intensive und tiefergehende Beratung erforderlich ist, empfiehlt sich eine Terminvereinbarung vorab. In der Apotheke Nord werden alle im Folgenden beschriebenen Analysen angeboten, anschließend findet jedenfalls eine umfassende Beratung sowie ggf. ein Verweis zum entsprechenden Arzt statt. 

 

Bioscan zur komplexen Vitalstoffanalyse

Schmerzfrei und ohne Blutabnahme lassen sich mittels Bioscan Informationen über Nährstoffversorgung und Dysbalancen im Körper gewinnen. Dabei werden magnetische Felder der einzelnen Körperzellen gemessen bzw. wird die Zellkommunikation untereinander aufgezeigt. Das liefert eine übersichtliche und zuverlässige Auswertung, welche Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Aminosäuren und Coenzyme der Körper nicht ausreichend zur Verfügung hat. Im anschließenden Beratungsgespräch wird ein Vitalstoffplan empfohlen. 
Für wen: Bei andauernder Müdigkeit, Stress oder sonstigen Symptomen, die auf eine Unterversorgung hinweisen. Vor allem im Herbst auch ideal, um das Immunsystem gut auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. 

 

Darmdiagnostik für ein starkes Immunsystem

Der Darm ist ein wichtiger Teil unseres Immunsystems: Rund zwei Drittel aller Immunzellen befinden sich im Dünn- und Dickdarm, ein Großteil aller Abwehrreaktionen laufen im Darm ab. Eine Darmdiagnostik (Stuhlprobe, in Zusammenarbeit mit einem externen Labor) verschafft Klarheit in Bezug auf das Darmmilieu (Bakterien, Pilze, PH-Wert usw.) und gibt Hinweise auf mögliche Dysbalancen. Eine Darmdiagnostik ersetzt nicht die Darmspiegelung, sondern gibt Hinweise auf eine Verschiebung des Bakteriengleichgewichts. 
Für wen: Bei fast allen Zivilisationskrankheiten (Stress, schlechte Immunabwehr uvm.) spielt der Darm eine Rolle und sollte somit mitbetrachtet werden. Natürlich auch bei länger auftretenden Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Verstopfung oder Durchfall.

 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufdecken

Einige Lebensmittelbestandteile wie beispielsweise Laktose, Fruktose, Gluten oder Histamine können Unverträglichkeiten auslösen. Es muss sich dabei nicht immer um ungesunde Lebensmittel handeln, die wir nicht vertragen. Ein Nahrungsmittelunverträglichkeitstest gibt Aufschluss: Dazu wird aus der Fingerspitze Kapillarblut benötigt und dieses in Zusammenarbeit mit einem Partnerlabor ausgewertet.
Für wen: Wenn bestimmte Lebensmittel immer wieder ein Unwohlsein im Bauch verursachen. Oder der Körper nach dem Genuss mit äußerlichen Veränderungen (Ausschläge, Juckreiz) reagiert.

 

Wie stehts um meinen Hormonstatus: Hormonspeicheltests

Es gibt kaum eine Zelle im menschlichen Körper, die nicht von Hormonen beeinflusst ist. Insofern ist ein ausgeglichenes Hormonsystem wesentlich für unsere körperliche, aber auch seelische Gesundheit. Mittels Hormonspeicheltest lässt sich der biologisch aktive Anteil der Hormone bestimmen. Auf Basis dieser Analyse empfiehlt sich ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt.
Für wen: Zyklusstörungen, Wechseljahrsbeschwerden, Leistungsschwäche, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme oder auch Stimmungsschwankungen / Depressionen können auf hormonelle Dysbalancen hinweisen. 

 

Venenmessung für Ihre Beingesundheit

Venenleiden sind keine Seltenheit, sondern fast eine Volkskrankheit. Genauso vielfältig wie die Ursachen (Rauchen, mangelnde Bewegung, erbliche Veranlagung usw.) sind die Symptome (unschöne Verfärbungen, schwere oder schmerzende Beine usw.). Ein schmerzfreier Venencheck in der Apotheke gibt wertvolle Hinweise zum Gesundheitszustand der Beinvenen: Mittels Infrarotlicht wird der Blutfluss in den Beinen gemessen. Bei Auffälligkeiten ist ein Arztbesuch ratsam. 
Für wen: Bei ersten Symptomen, auch vorbeugend, wenn man beispielsweise beruflich viel sitzt oder steht. 

 

Immunsystem stärken

Nicht nur in Zeiten von Krankheiten oder Pandemien ist eine funktionierende Körperabwehr wichtig. Und dafür sind verschiedene Faktoren zu beachten: Eine ausgewogene Ernährung inkl. ausreichender Vitalstoffzufuhr, besonders im Herbst und Winter eine gute Versorgung mit Vitamin A, D3 und C, Selen, Zink, Coenzym Q10 sowie B-Vitamine, aber auch Bewegung an der frischen Luft. Chronische Erkrankungen und die damit einhergehende Einnahme von Medikamenten können die Immunabwehr schwächen bzw. den Bedarf an bestimmten Nährstoffen verstärken. Aber auch andauernder körperlicher und psychischer Stress. Allen voran durch die erhöhten Anforderungen im Alltag ausgelöst, aber auch durch Schlafmangel, Alkohol- & Zigarettenkonsum. Nicht zu vergessen auf unseren Darm: Der Darm und die Darmflora nehmen beim Aufbau und der Unterstützung des Immunsystems einen wichtigen Platz ein. 

 

Was kann ich sofort tun

Bewegung, nährstoff- und ballaststoffreiches Essen mit viel frischem Obst und Gemüse unterstützen eine gesunde Darmflora. Bewusst auf regionale Lebensmittel setzen, denn kurze Transportwege sorgen dafür, dass weniger Nährstoffe durch unreifes Ernten oder langes Lagern verloren gehen. Wesentlich ist natürlich auch eine schonende Zubereitung (und idealerweise auch bewusstes Genießen) des Essens. Dazu kommt regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, am Wochenende unbedingt auch auf ausreichend Tageslicht achten. Dass eine psychische Gesundheit ebenso wichtig für ein funktionierendes Immunsystem ist, weiß man. Dieser Faktor wird trotzdem oft vernachlässigt. Also immer wieder auf ausreichende Erholungsphasen und Auszeiten achten. Und zusätzlich den Körper mit ausgewählten, hochwertigen pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen. 

 

Produktempfehlung:
VIRCODOR.® aus der bewährten DOR Produktserie der NORDpharma GmbH wurde genau für diese erhöhten Anforderungen an unser Immunsystem entwickelt. Dieses pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel vereint die wichtigsten Mikronährstoffe in einer Kapsel. 
Bei uns in der Apotheke NORD° erhältlich oder im Onlineshop

 

Diese Artikel auf der NORD° Shop Seite könnte Sie auch interessieren:
>> Artikel: Immunsystem / Abwehrkräfte stärken
>> Fachartikel: Echte Grippe - Corona
>> Artikel: Vitamin D 

 

Auf der NORD° Facebookseite können Sie jetzt VIRCODOR.® gewinnen.